Kurz vor Galapagos

Ja, ich weiss... ich habe geschrieben "Fortsetzung folgt" und das ist nun schon etwa 3 Wochen her. Aber so geht das halt Zum Glueck ist David etwas schreibmotivierter als ich, so dass ihr doch am Ball bleibt

Ich melde mich auch nur ganz kurz um euch fuer alle eure Kommentare zu danken. Es ist immer wieder schoen von euch zu lesen und damit auch die Bestaetigung zu haben, dass jemand auch wirklich die Eintraege liest und sich dafuer interessiert

Bevor wir hoffentlich bald einmal dazukommen die Galapagos-Tour zu beschreiben, moechte ich noch kurz erwaehnen, was ich die letzte Woche in Cuenca gemacht habe, wie eigentlich versprochen. Das Problem ist, dass ich nicht viel zu erzaehlen habe. Schon gar nicht nach dem Erlebnis auf den Galapagos-Inseln, das vieles verblassen laesst. In Cuenca hatte ich mich schon fast wie Zuhause gefuehlt und ich ging jeden Tag meinen Gewohnheiten nach, wie z.B. lange schlafen am Morgen (fuer die letzte Woche habe ich meine Lektionen auf den Nachmittag verschoben), dann Schule und am Abend in den Ausgang mit Freunden. Es war eine richtig entspannte Woche. Der Abschied fiel schwer, doch zum Glueck konnte ich mich mit dem Gedanken an die bevorstehende Galapagos-Tour etwas troesten. Am Samstag Nachmittag dem 15. Maerz kam ich dann im luxurioesen Hotel "Rio Amazonas" an. David hatte es sich im Zimmer schon gemuetlich gemacht und das Einzige was uns noch zu Erledigen uebrig blieb, war das Abholen der Infos fuer den naechsten Tag. Wir gingen nicht einmal in ein Restaurant, sondern nutzten die Gelegenheit und bestellten das Essen aufs Zimmer

Am Sonntag ging es dann richtig los...aber dazu spaeter

liebe Gruesse

Fani

 

25.3.08 05:23

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.3.08 12:49)
Miskulja moja, tudi nekaj vrstic je vec kot nic vrstic in sem jih seveda tudi vesela. Vse bolj pa narasca radovednost, kaj vse si videla na teh enkratnih otokih - upam, da ti je uspelo veliko lepih fotografij!? In seveda upam in ti zelim, da te tudi nadaljnje raziskovanje kosckov Juzne Amerike razveseljuje in navdusuje.
Najboljse zelje in prisrcne pozdrave obema, tebi pa vsak dan objem in poljubcek,
mami


Ruth (25.3.08 17:58)
Liebe Fani
wenn man/frau hierzulande Gelegenheit hätte, die Schule/Arbeit auf den Nachmittag zu verlegen, es würden sicher sehr viele davon Gebrauch machen.
Und könnte ich das Nachtessen heute vom Bett aus bestellen, würde ich dies liebend gerne wollen... Aber hier ist ein ganz normaler Osterdienstag, es schneit immer noch, Peter kommt gleich von der Arbeit nach Hause und hat ganz sicher einen Riesenhunger....
Also ab in die Küche und dir und David toi, toi

N.B. Ich freue mich auf den Bericht aus dem Paradies..


GustL (1.4.08 18:57)
Wow, me alegro que la estén pasando lindo. Lástima, no tengas tiempo para contar todo un poco más en detalle y nos dejes esperando tres semanas.
Desde ya un abrazo muy grande y mucha suerte.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung